Ein JA zum Leitbild: Suhr will sich mit dem Zukunftsraum weiter auseinandersetzen.

12. Februar 2017: Rund 100 Stimmen machten heute den Unterschied: Suhr bleibt im Zukunftsraum Aarau weiter dabei. Die Stimmbeteiligung von 47 % zeigt, dass das Thema Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinaus die Menschen beschäftigt. Wir finden dies gut so. Nun kann Suhr beim Leitbild mitwirken. Willkommen sind alle, vor allem auch diejenigen, die Nein gesagt haben. Denn nun können auch sie ihre Ideen einbringen und mitdiskutieren.

 


Zukunftsraum Aarau: Weshalb soll Suhr dabei bleiben?

Die Suhrer Gemeindeversammlung hat am 24. November 2016 den Projektkredit zum nächsten Schritt im Zukunftsraum Aarau abgelehnt. Bei knapp 400 anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern wurde der Kredit mit wenigen Stimmen Unterschied abgelehnt. Zukunft Suhr ergreift deshalb das Referendum und will so allen Stimmberechtigten - nicht nur den 7 % Anwesenden - die Möglichkeit zum Entscheid geben.

  • Suhr hat jetzt die einmalige Chance , beim Bau einer neuen Hauptstadt mitzuwirken.
  • Als starke Partnerin kann Suhr den Hauptstadtraum gemeinsam mit den weiteren Zukunftsraum-Gemeinden neu gestalten.
  • Der Projektkredit ist der erste Schritt dazu. Mit dem zu erarbeitenden Leitbild kann überhaupt erst die Grundlage geschaffen werden, um zu klären, was eine Fusion bedeuten könnte.
  • Die Ergebnisses dieses und der weiteren Schritte liefern die Fakten. Damit kann die Bevölkerung schliesslich entscheiden, ob eine Fusion gewünscht ist oder die kommunale Zusammenarbeit bevorzugt wird.
  • Ober- und Unterentfelden, Densbüren und Aarau sind weiterhin dabei. Verschliessen wir uns die Türen nicht und gestalten die Zukunft aktiv mit.

Worüber stimmen wir ab?

Durch das Referendum soll mit einer Volksabstimmtung darüber entschieden werden, ob Suhr den Projektkredit befürwortet, um den ersten Schritt (Leitbild) in der Ausarbeitungsphase mitzumachen. Anschliessend gibt nochmals mehrere Möglichkeiten, sich für oder gegen eine Fusion zu entscheiden. Doch dann liegen für den Entscheid die Fakten auf dem Tisch.

Download
Präsentation des Gemeinderats an der Gemeindeversammlung vom 24. November 2016
Traktandum 2 EWG-GV.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 3.8 MB

Wo liegt die Zukunft Suhrs?

Die Antwort: Am ehestens in einer Fusion mit einer oder mehreren Gemeinden des Zukunftsraums Aarau. So sehen es jedenfalls die rund 60 Teilnehmenden des Workshops vom 16. Januar 2016 im Zentrum Bärenmatte.

 

Die Teilnehmenden haben sich durch ein Referat und Gruppendiskussionen zu verschiedenen Varianten mit dem Thema Zukunftsraum Aarau auseinandergesetzt. Und dabei hatte die ältere Generation klar die Mehrheit. Doch wer bereit war, dafür einen Samstagmorgen zu investieren, war offenbar auch offen dafür, sich unideologisch mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

 

Die Runde der Bärenmatte hat damit dem Gemeinderat den Auftrag erteilt, die Variante 3 "Fusion einzelner Gemeinden" in die Ausarbeitungsphase zu tragen. Mehr zu allen Vorgehensvarianten finden Sie im untenstehenden Dokument.

 

Das sind die Ergebnisse zu den Varianten 1 bis 4: links überhaupt nicht wichtig, rechts sehr wichtig.ig.
Das sind die Ergebnisse zu den Varianten 1 bis 4: links überhaupt nicht wichtig, rechts sehr wichtig.ig.

Die Ergebnisse der Prufungsphase über den Zukunftsraum Aarau sind seit dem 17. September 2015 öffentlich. Die Kurzfassung finden Sie unten als PDF.

 

Download
Zukunftsraum Aarau Kurzfassung Bericht.p
Adobe Acrobat Dokument 567.6 KB